Impressionen Costa Blanca

Dénia (Alicante)

Dénia, ein beliebtes Urlaubsziel in Spanien, zieht zahlreiche Touristen aus verschiedenen Ländern an. Die meisten Besucher stammen aus Spanien selbst, gefolgt von Touristen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und England. In den letzten Jahren haben sich viele Menschen aus diesen Ländern dauerhaft in Dénia und der umliegenden Region niedergelassen oder besitzen dort ein Ferienhaus.

Dieser Trend spiegelt die Attraktivität Dénias nicht nur als Urlaubsziel, sondern auch als Ort für ein zweites Zuhause oder einen dauerhaften Wohnsitz wider. Die wunderschöne Küstenlage, das angenehme Klima, die reiche kulturelle Geschichte und die hervorragende Lebensqualität machen Dénia zu einem begehrten Ort für sowohl Urlauber als auch Auswanderer. Die gut ausgebaute Infrastruktur und die Nähe zu größeren Städten wie Alicante und Valencia tragen ebenfalls zur Beliebtheit bei.

 

XÀBIA/JAVEA

Xàbia (auch bekannt als Jávea) ist eine malerische Küstenstadt mit etwa 30.000 Einwohnern im Norden der Costa Blanca. Die Stadt liegt an einer etwa 3 km langen Bucht, die sich zwischen dem Cabo San Antonio im Norden und dem Cabo de la Nao im Süden erstreckt, und umfasst zudem einen kurzen Küstenabschnitt weiter südwestlich.

Der Küstenverlauf von Xàbia zeigt im nördlichen Abschnitt einen etwa 6 km langen, flachen und steinigen Strand. In diesem Abschnitt befindet sich bei Arenal eine etwa 250 m lange, halbkreisförmige Bucht mit einem Sandstrand, der bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist. 

Der südliche Abschnitt der Küste ist durch steile Felsen gekennzeichnet, in die sich mehrere kleine, idyllische Badestrände einschneiden. Diese Strände, darunter Cala Sardinera, Cala Barraca/Portitxol, Cala Ambolo und Cala Granadella, sind bekannt für ihre natürliche Schönheit und das kristallklare Wasser, das sie zu beliebten Zielen für Schwimmer und Schnorchler macht.

Xàbia bietet somit eine vielfältige Küstenlandschaft mit sowohl steinigen als auch sandigen Stränden, die für verschiedene Freizeitaktivitäten geeignet sind. Die Kombination aus flachen Stränden und steilen Felsbuchten macht die Küstenstadt zu einem attraktiven Ort für Naturliebhaber und Badefreunde.

COSTA BLANCA HINTERLAND

Das Hinterland von Xàbia und der Costa Blanca ist reich an kleinen, charmanten Dörfern, die einen Besuch wert sind. Viele dieser Dörfer haben ihren authentischen spanischen Charakter bewahrt, während einige der näher an der Küste gelegenen Dörfer durch Feriensiedlungen und Luxusapartments beeinflusst wurden. Dennoch bieten sie alle einzigartige Erlebnisse und Einblicke in die spanische Kultur und Lebensweise. Besonders sehenswert sind:

-Jalon (Xaló): Bekannt für seine Weinproduktion und den wöchentlichen Flohmarkt, bietet Jalon eine reizvolle Mischung aus traditioneller spanischer Architektur und malerischen Weinbergen.

- Lliber: Dieses idyllische Dorf ist für seine ruhigen Straßen und hübschen Häuser bekannt. Es liegt inmitten von Weinbergen und Mandelhainen und bietet eine friedliche Atmosphäre.

- Alcalali: Ein weiteres malerisches Dorf mit charmanten Gassen und historischen Gebäuden. Alcalali ist auch für seine Feste und kulturellen Veranstaltungen bekannt.

- Parcent: Eingebettet in ein Tal und umgeben von Bergen, bietet Parcent atemberaubende Ausblicke und eine entspannte Atmosphäre. Das Dorf ist berühmt für seine Mandeln und Oliven.

- Murla: Dieses kleine Dorf besticht durch seine authentische spanische Atmosphäre und die traditionellen Feste. Es ist ein idealer Ort, um das ländliche Leben in Spanien zu erleben.

- Castell de Castells: Mit seiner beeindruckenden Lage und den archäologischen Stätten in der Umgebung bietet Castell de Castells sowohl historische als auch landschaftliche Attraktionen.

- Guadalest: Eines der bekanntesten Dörfer in der Region, bekannt für seine beeindruckende Burg und die spektakulären Aussichten auf das Tal und den Stausee. Guadalest ist ein Muss für jeden Besucher.

- Altea ist eine malerische Stadt an der Costa Blanca, die für ihre Schönheit und charmante Atmosphäre bekannt ist. Hier sind einige der Highlights, die Altea zu einem besonderen Reiseziel machen.

Diese Dörfer bieten eine wunderbare Ergänzung zu den Küstenstädten und ermöglichen es Besuchern, die Vielfalt und Schönheit des spanischen Hinterlandes zu entdecken. Sie zeichnen sich durch ihre erhaltene traditionelle Architektur, die landschaftliche Schönheit und die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen aus.


Dénia Marquesa VI

Von den Höhen der Wohngegend Marquesa VI in Dénia genießt man einen atemberaubenden Panoramablick. Diese exklusive Gegend ist bekannt für ihre erhöhte Lage, die spektakuläre Ausblicke auf das Mittelmeer, die Stadt Dénia und die umliegende Landschaft bietet. Von hier aus kann man die Schönheit der Küste sowie die malerischen Hügel und Täler des Hinterlandes bewundern. Die Aussicht erstreckt sich oft bis zum Montgó-Massiv, einem beeindruckenden Naturpark, der sich majestätisch über der Region erhebt.

Marquesa VI ist wegen dieser einzigartigen Aussicht und der ruhigen, gehobenen Wohnatmosphäre besonders bei Hauskäufern und Ferienhausbesitzern beliebt. Die klare Luft und das mediterrane Klima tragen zusätzlich zur Attraktivität dieses Gebiets bei und machen es zu einem idealen Ort, um die Natur und die Ruhe zu genießen.

 

Alicante

Alicante (spanisch) bzw. Alacant (valencianisch) ist eine spanische Hafenstadt an der Costa Blanca mit 338.577 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2022). Alicante ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und nach Valencia die wichtigste Stadt der autonomen Valencianischen Gemeinschaft.

Ihre Wirtschaft basiert hauptsächlich auf Tourismus und Weinproduktion. Neben Wein werden auch Olivenöl und Obst exportiert. Daneben gibt es Leichtindustrien wie die Lebensmittelverarbeitung sowie eine Leder-, Textil- und Steinzeugindustrie. Außerdem ist Alicante seit 1994 der Sitz des Amts der Europäischen Union für Geistiges Eigentum.